SZM, Studienkreis Zürcher Mineraliensammler Studienkreis Zürcher Mineraliensammler

Sektion der SVSMF
Schweizer Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler

   
Home

Der SZM

Kontaktseite

Anmeldung

Veranstaltungen

Exkursionen

Börse

Bibliothek

Vitrine

Links



Frühere Bulletins
MONATSBULLETIN März / April (03/04)

Liebe Mineralien-Sammler und Sammlerinnen

Im Februar fand wie alle Jahre die Hauptversammlung statt. Um es gleich vorweg zu nehmen, ändert sich dieses Jahr fast nichts: der Mitgliederbeitrag bleibt gleich und der Vorstand wurde bei den Wahlen mit freundlichem Applaus bestätigt. Der Vorstand möchte sich für das Vertrauen bedanken und freut sich auf ein weiteres Jahr voll spannender Aktivitäten. Wir hoffen, viele finden auf dem beiliegenden Blatt mit dem Jahresprogramm etwas Interessantes.

An der Versammlung wurde das Vorhaben "SZM-Farbprospekt" vorgestellt und gutgeheissen. Wir suchen nun jemanden, der beim Layout helfen könnte. Begabte oder Profis melden sich bitte beim Präsidenten Olivier Roth, Tel. 044 860 14 54 oder oroth@access.ch.

Leider tritt Röbi Hauser auf Jahresende von seinem Posten als Exkursionsleiter zurück. Schon jetzt möchte ich ihm an dieser Stelle für seine über zehnjährige Tätigkeit für den SZM herzlich danken. Wer Interesse hat, in seine Fussstapfen zu treten, melde sich bitte entweder bei Röbi (Tel. 044 383 63 13) oder beim Präsidenten.

Der Aufruf sich gegenseitig zu besuchen und sich die Sammlungen gegenseitig zu zeigen hat offenbar ein gutes Echo gefunden. Ich kann alle nur ermuntern, sich auch weiter auszutauschen. Es ist immer wieder faszinierend über das gemeinsame Hobby neue Leute kennen zu lernen. Schliesslich kann man sich Tipps geben, viel Wissenswertes lernen und gemeinsame Touren und Reisen unternehmen. Das ist ja auch der Weg wo Freundschaften entstehen.

Als Präsident obliegt mir auch die Aufgabe, Öffentlichkeitsaufgaben für unsere Sache wahrzunehmen. So habe ich im Februar einen Vortrag beim Rotary-Club über die Faszination von Mineralien und Kristallen gehalten. Im März werde ich vor Blinden zum gleichen Thema eine neue Herausforderung finden. Die besten Werber seid allerdings Ihr, liebe Mitglieder. Bringt Stein-Interessierte an den nächsten Vortrag mit - Gäste sind immer willkommen.

Ich wünsche Euch allen einen spannenden Frühling - in gewissen Gebieten ist das Mineraliensuchen bei tieferen Temperaturen oder weniger Vegetation viel angenehmer... gut Stein!

Euer
Olivier Roth



Einladung März

Mittwoch, 9. März 2005, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung in der Neumünsterstube des Kirchgemeindehauses Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)

Diavortrag: "Der historische Bergbau von Badenweiler im Südschwarzwald und seine Mineralien"
von Hansjörg Becherer, Dorfstrasse 45, D-79592 Fischingen

Die Erzlagerstätten des Badenweiler Reviers stehen in engem Zusammenhang mit der tektonisch bedingten Absenkung des Oberrheingrabens. Im Bereich der Bruchzone entstand eine Spalte (die sog. Rheintalverwerfung), wo heisse Wässer mit gelösten Gangarten und Erzen aufsteigen konnten. So entstanden hydrothermale Gänge mit verschiedenen Mineralien wie Baryt, Fluorit, Quarz u.v.a. Die durch Verwitterung entstandenen Sekundärmineralien sind mannigfaltig und teils sehr farbenprächtig.

Hansjörg Becherer wohnt in der Nähe dieser Fundpunkte und hat sich als engagierter Sammler ein eindrückliches Wissen über die Mineralogie und Geschichte dieser Bergbauregion angeeignet.

Hansjörg Becherer

Mundloch des kurzen Jeremias-Stollens (Funde auf Halde: Quarz, Pyromorphit, Wulfenit)
Weiterführende Links:

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag. Gäste sind willkommen.


Einladung April

Mittwoch, 9. April 2004, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung in der Neumünsterstube des Kirchgemeindehauses Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)

Diavortrag (Beamer): "Meteoritensuche und extraterrestrische Mineralogie"
von Dr. Beda Hofmann, Naturhistorisches Museum, 3005 Bern

Dr. Beda Hofmann ist als Kurator des Naturhistorischen Museums Bern, Verfasser vieler wissenschaftlicher Arbeiten und Dozent an der Universität Bern weitherum bekannt. Dr. Beda HofmannŐs hauptsächliche Forschung behandelt Fragen um das mikrobiologische Leben in der Lithosphäre, insbesondere dessen Vorkommen und dessen Aufspüren in Gesteinen und Mineralien. Die gewonnenen Erkenntnisse finden Anwendung bei der Untersuchung von Mars-Meteoriten und den aktuellen Mars-Missionen. Daneben interessiert sich Dr. Beda Hoffmann auch für Meteoriten und die Prozesse beim Einschlag.

Dr. Beda Hofmann mit im Oman gefundenen Meteoriten (Bild: Lisa Schäublin NMBE)

Marsmeteorit Sayh al Uhaymir 094 (SaU 094) auf Oman-Wüstenboden. Gefunden von Marc Hauser und Lorenz Moser am 8. Februar 2001 im Oman. Dimensionen 4x5x7 cm, 223.3g (Bild: P. Vollenweider NMBE)
Weiterführende Links:

Viele spannende Fragen werden angesprochen werden: Mineralien auf dem Mars, Meteoriten finden und bestimmen, extraterrestrisches Leben etc!


Neueintritte

Aus Datenschutzgründen haben wir die Namen und Adressen unserer Neumitglieder entfernt.
Mitglieder können diese selbstverständlich jederzeit beim Aktuar (E-Mail: Philipp Kuster) erfragen.


Mitgliederbeitrag

Dem per Post versandten Bulletin liegt ein Einzahlungsschein für die Überweisung des Mitgliederbeitrags von Fr. 30.00 bei. Wir bitten alle, diesen Jahresbeitrag rasch zu überweisen. Sie ersparen der Kassierin und dem Aktuar erhebliche Mehrarbeit. - Vielen Dank !


Exkursion

Sa/So 16./17. April 2005: Region Mont Chemin VS
Fundmöglichkeiten: Micromounts, Scheelit, Fluorit, Parisit, Gold, u.v.a.
Weiterführende Links und Informationen:
Exkursionsleiter: Remo Zanelli.
Übernachtung in Martigny. Kosten ca. 100 Franken.

Details zur Exkursion erfolgen nach der Anmeldung.

Anmeldung telefonisch bis 15. März 2005 (Teilnehmerzahl beschränkt!) direkt an Remo Zanelli (Mobil: 079 542 60 70 oder Email: rzanelli@gmx.ch).


Werkenraum & Bibliothek

Jeden ersten Dienstag des Monats ab 19.30 - 21.30 Uhr in der Stünzi Nautic AG, Feldstrasse* 37, 8800 Thalwil. *eigentlich eher an der Zürcherstrasse gelegen.

Zufahrt siehe Plan.

Nächste Daten:
1. März, 5. April und 3. Mai 2005


Foto-Kurs

Wer hat nicht ein paar schöne Kristalle, Mineralien oder Fossilien und möchte sie gerne fotografieren? Seit vielen Jahren fotografiere ich Mineralien. Die dabei angeeigneten Erfahrungen möchte ich gerne einigen Interessierten in einem kleinen praxisorientierten Foto-Kurs mitgeben.

Folgende Themen werden an drei Abenden behandelt:
  • Der Zweck und das Objekt bestimmen die Ausrüstung
  • Licht und Hintergrund
  • Spezialthemen (hinter Glas, Bildbearbeitung am PC)
Daten: 4., 11., 25. April, abends; Ort: Raum Zürich (ev. Männedorf)

Leiter: Olivier Roth; Kosten: Fr. 30.-; Details werden nach Anmeldung versandt.

Anmeldung: Teilnehmerzahl beschränkt!
bei Olivier Roth (Tel. 044 860 14 54 abends oder Email: oroth@access.ch)


Vitrine ETH

Das Gebäude an der Sonneggstrasse 5 worin die Geologisch-Mineralogische Sammlung der ETH-Zürich im Lichthof untergebracht ist, wird 2005 umfassend umgebaut. Die Sammlung wird voraussichtlich ab Herbst 2005 für eine ganze Weile nicht mehr öffentlich zugänglich sein.

Eine kleine Ausstellung "In Erinnerung an Hans Schweizer" Vorbereitung und kann demnächst bei der Geologisch-Mineralogischen Sammlung der ETH-Zürich an der Sonnegstr. 5, Zürich (Tramhaltestelle ETH oder Universitätspital) besichtigt werden.
Eintritt frei!
Öfnungszeiten: Montag bis Freitag: 10:00 bis 18:00; Samstag: 10:00 bis 16:00; Sonntag geschlossen.


150 Jahre ETH

Zum Jubiläum organisiert die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich eine Vielfalt von Ausstellungen, Referaten und Konferenzen. Die grosse Ausstellung, die vom 21. April - 8. Mai 2005 auf dem Platzspitzareal stattfinden wird, enthält als Kernstück das Projekt "Discover Earth and Life Dynamics". Darin sind interessante Themenbereiche abgedeckt wie z.B. "Zeitreisen", "Ursprünge unseres Sonnensystems", "Jährliche Kalzitausfällung in Schweizer Seen" u.s.w.

Weitere Infos findet man in der Tagespresse, an der ETH und unter www.ethz.ch


Vitrinen Ein- / Aufstellplatz gesucht

Die Mineralienbörsenleitung sucht eine günstige Lagermöglichkeit für 4 Tischvitrinen mit den Massen 160 x 70 x 90 cm (Gesamtplatzbedarf für Lagerung ca. 2m x 2m x 2m). Eine schonende Nutzung während des ganzen Jahres wäre möglich mit Ausnahme der Zeit während der Mineralienbörse.

Wer Interesse hat oder eine Einstellmöglichkeit sieht, melde sich bitte bei: Heinz Wahrenberger, Tel. 044 926 40 96; Mobil: 079 696 62 63


Mineralienhefte

  • Schweizer Strahler (1972, 73, 75, 76, 77, 80, 82 - 91; für Fr. 20.-/Jahr)
  • Lapis (1977, 79 - 91; für Fr. 40.-/Jahr)
Die Hefte können im Werkenraum zu den normalen Öffnungszeiten gegen das entsprechende Entgelt abgeholt werden - "es hät solangs hät" - "es hätt no"...


Sammlungsauflösung

Altershalber ist eine Mineralien- und Fossiliensammlung sowie Werkzeug und etwas Literatur günstig abzugeben.

Interessenten melden sich bei E. Jörg, Wehntalerstr. 615, 8046 Zürich, Tel. 01 371 10 74


Sammlungsauflösung

Mineraliensammlung mit Quarzen und Micromounts, mit Möbel, Mikroskop, div. Literatur, Tauschmaterial, Zubehör. Kontakt: Stephan Ertl, Chramenweg 1, 8634 Hombrechtikon Tel: 055 264 13 31; Email: sertl@ertl-compsys.com Eine Beschreibung findet sich unter: Mineralien-Sammlungsauflösung


Maschinen Verkauf / Vermietung

Aus dem SZM-Werkenraum können 2 Poliermaschinen (Durchmesser 50 cm.) günstig erworben werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, je eine grosse und eine kleine Steinsäge zu mieten.

Kontakt: SZM-Materialverwalter, Andi Wipfli, Tel. 076 563 14 88


Vorschau

11. Mai 2005, Diavortrag: "Auf Mineraliensuche in Brasilien" von unserem Mitglied und profunden Brasilienkenner Kuno Stöckli.


Nächstes Bulletin

Das nächste Bulletin erscheint Ende April 2005.

Kurzbeiträge zu Sachfragen, Erlebnisberichte, Kleininserate, Hinweise, Beobachtungen u.s.w. sind bitte bis spätestens 10. April einzureichen an Olivier Roth (Binzeggerweg 3, 8180 Bülach; Tel./Fax: 01 860 14 54; Email: oroth@access.ch)

Adressänderungen und Mutationen bitte direkt an den Aktuar Arnold Fasel, Dorfbachstr. 23, 8805 Richterswil;
Achtung, neue Email-Adresse: steichlopfer61@gmx.ch


Mit freundlichen Grüssen

Der Vorstand

  Studienkreis Zürcher Mineraliensammler
Kontakt