SZM, Studienkreis Zürcher Mineraliensammler Studienkreis Zürcher Mineraliensammler

Sektion der SVSMF
Schweizer Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler

   
Home

Der SZM

Kontaktseite

Anmeldung

Veranstaltungen

Exkursionen

Börse

Bibliothek

Vitrine

Links



Frühere Bulletins
Monatsbulletin Mai - August (5-8 2008)

Liebe Mineralien- und Fossiliensammlerinnen und -Sammler

Vor zwei Monaten lag dem Papierversand ein Einzahlungsschein bei und im Bulletin wurde gebeten, den Mitgliederbeitrag von Fr. 30.- bis Ende März einzuzahlen. Rund 150 sind bis heute diesem Aufruf gefolgt - ihnen sei hier gedankt. Die restlichen 100 bitte ich, den neuerdings beiliegenden Einzahlungsschein in den nächsten Tagen zu verwenden - ansonsten findet man die Postkonto-Nr auch online auf der Kontaktseite. Unsere neuen Vorstandsmitglieder, der Aktuar Adrian Wegmann und die Kassierin Hilde Füllemann haben für jeden müssigen Zahler einen ganz gehörigen Mehraufwand zu treiben und sind ob dieser ernüchternden Zahlungsmoral ziemlich enttäuscht.

Nachdem sich der Winter dieses Jahr insbesondere im Gebirge gehörig in die Länge zieht, sind wohl viele aktive Sammler "hungrig" auf etwas Wärme und apere Fundgebiete. Noch ist also Geduld gefragt - oder man geht ins Tessin, in die Steinbrüche im Mittelland und Jura - oder vielleicht gar ins Nahe oder ferne Ausland. Aber auch dieser Winter wird einmal dem Sommer weichen müssen...

Wie so oft möchte ich alle ermuntern, ihre Funde in Wort und Bild fest zu halten. Einige schreiben ein "Strahler-Tagebuch" mit allen wichtigen Informationen von ihren Touren. Der alte Strahler Gion Antoni Hitz sagte: "Ein junger Strahler, der kein Tagebuch führt, wird diese Unterlassung in seinen alten Tagen bereuen". Ausgehend von einem Fundrapport-Formular von der Uni Graz habe ich ein ähnliches entworfen und auf unserer Vereins-Homepage zum runterladen im Word und PDF-Format abgelegt: Fundrapport.doc bzw. Fundrapport.pdf. Sorgfällig ausgefüllt und in einem Ordner abgelegt, kann so eine wertvolle Dokumentation aufgebaut werden.

Auf alle Fälle wünschen wir allen einen tollen Sommer mit exklusiven Funden und guter Gesundheit.

Euer
Olivier Roth



Einladung Mai

Mittwoch, 14. Mai 2008, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung im Saal mit Bühne im Gemeinschaftszentrum Riesbach (vis-à-vis Kgh Neu-münster), Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)

Vortrag: "Auf Mineralientour in Namibia"
von Hans Bürgi, Münsterstr. 2, 6214 Schenkon (LU)

Hans Bürgi, begeisterter Mineraliensammler Szepter-Amethyst und Rauchquarz aus Namibia

Hans Bürgi über sich selber: "Nebst H2O bestehe ich aus viel Sympathie zu meinem Hobby. Das beinhaltet seit 40 Jahren das Suchen von Mineralien, Fossilien und sehr viel Zeit verbringe ich beim Goldwaschen. Im Winter fertige ich für viele Menschen beliebte Schmuckstücke (Cabochons). Auch bei der Organisation der Mineralienbörse Luzern und in der Sektion bin ich stark engagiert."

Namibia geniesst bei Mineraliensammlern in der ganzen Welt einen hohen Bekanntheitsgrad. Tsumeb, Brandberg, Erongo sind wohl die bekanntesten Fundgebiete - daneben gibt es aber unzählige andere Fundorte. Namibia ist eine "minealogische Schatztruhe" - wir sind gespannt, welche Orte Hans Bürgi besucht und was er erlebt hat.

Gäste sind wie immer gerne gesehen.


Einladung Juni

Mittwoch, 11. Juni 2008, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung im Saal mit Bühne im Gemeinschaftszentrum Riesbach (vis-à-vis Kgh Neu-münster), Seefeldstrasse 93, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)

ACHTUNG Verkehrsbehinderung am 11. Juni 08 wegen EM:

ÖV: Die Trams verkehren ab 19:00 nicht mehr ins Seefeld - ab Opernhaus verkehrt aber der Bus Nr. 2. Am besten fährt man mit der S-Bahn bis Bahnhof Stadelhofen und von dort zu Fuss zur Haltestelle Opernhaus und dann mit dem Bus Nr. 2. Weitere Infos unter fahrplan.zvv.ch

Auto: Das Limmatquai, die Bellerivestrasse und die Quaibrücke werden von 15:00 - 05:00 gesperrt. Das Parkhaus Feldeggstrasse ist via Kreuzplatz erreichbar. Es wird empfohlen, das Stadtzentrum via Schaffhauserplatz, Kunsthaus zu umfahren. Weitere Infos siehe: euro.zuerich.com/de.cfm/bevoelkerung/verkehr/fanmeile/

Rechnet mit Behinderungen und plant Reservezeit ein - Danke!

Vortrag: "Faszination Beryll"
von Dr. Paul Rustemeyer, Waldackerweg 7, D-79194 Gundelfingen


Wunderbarer Aquamarin aus Pakistan
Die Beryll-Farbvarietäten Smaragd, Aquamarin, Heliodor oder Morganit sind als Edelstein geschätzt und den Mineralienliebhaber vermag der Beryll aufgrund seines Reichtums an Kristallformen, Wachstumsbesonderheiten und natürlichen Ätzerscheinungen zu beeindrucken. Anhand vieler Kristallbeispiele (viele aus der Sammlung Kuno Stöckli - wird in diesem Vortrag in die Welt der Berylle eingeführt.

Paul Rustemeyer sammelt seit über 40 Jahren Mineralien und interessiert sich für "vielsagende Besonderheiten" und verrückte Wachstumsformen an häufigen Mineralarten.

Ein super Vortrag darf erwartet werden. Gäste sind willkommen.


Neueintritte

Aus Datenschutzgründen haben wir die Namen und Adressen unserer Neumitglieder entfernt.
Mitglieder können diese selbstverständlich jederzeit beim Aktuar (E-Mail: Philipp Kuster) erfragen.




3. Exkursion

(Fr)/Sa/So (4.)/5./6. Juli 2008:
Strahlertour-Varianten Lugnez (GR)


Fundmöglichkeiten: Quarz (teils mit Schiefer-Einschlüssen), Calcit, Aragonit, Baryt, Apatit

Programm:
Variante STRAHLER (2 Nächte):
Fr, 4.7.08 Anreise abends, Übernachten
Sa, 5.7.08 Frühmorgens Aufbruch zur alpinen, sportlichen Strahlertour ins Val Serenastga mit Strahler Alfons Derungs, Aufstieg 3h/1000m, Trittsicherheit ist Bedingung
So, 6.7.08 Einfache, gemütliche Strahlertour zum Piz Sezner mit Richi, Aufstieg 1h/250m

Variante GEMÜTLICH (1 Nacht):
Anreise im Laufe des Samstags, So: Piz Sezner mit Richi

Variante INDIVIDUELL (2 Nächte):
Fr: Anreise abends, Sa: Individuelle Unternehmung, So: Piz Sezner mit Richi

Kosten:
Übernachtung: Fr. 55.- im DZ (Ustria Plaun Fravgia, 7114 Uors) mit Frühstück
Exkursionsbeitrag und Patent:
Variante STRAHLER: ca. 65.-, GEMÜTLICH/INDIVIDUELL: 10.-

Exkursionsleiter: Richi Meyer und Alfons Derungs
Teilnehmerzahl: auf 15 beschränkt

Anmeldung: schriftlich bis 31. Mai an Richi Meyer, Guldislooweg 15, 8620 Wetzikon; Email: rianme@gmx.ch mit "Exkursionsanmeldung SZM" im Betreff
WICHTIG: bitte Variante, Name, Adresse, Handy-/Telefon-Nr, E-mail-Adresse, Anzahl Mitfahrgelegenheiten auf der Anmeldung mitteilen.
Details werden nach der Anmeldung an die Teilnehmer versandt


Werkenraum & Bibliothek

Jeden ersten Dienstag des Monats 19.30 - 21.30 Uhr in der Stünzi Nautic AG
An der Steinparadies - Steinbruchstrasse 6 in Horgen.

Es stehen Steinsägen, Poliermaschinen Tumbler, Steinquetsche, Ultraschall-Reiniger und andere Maschinen zur Verfügung. Diese können gegen eine kleine Gebühr (Verbrauchsmaterial und Strom) benutzt werden.

Da können auch die Bücher, Zeitschriften und DVDs des Vereins ausgeliehen werden. Das Verzeichnis ist abrufbar unter Bibliothek

Nächste Daten: 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli, 5. August und 2. September 2008


Hinweis: Vortrag und Bernstein-Ausstellung

14. Mai 2008: Vortrag "Bernstein und seine Fossilien" mit Dr. Heinz Furrer & unserem Mitglied Willy Kohler (präsentiert Exponate aus seiner Sammlung).

18:15 Uhr, Paläontologisches Museum der Universität Zürich, Hörsaal KO2 E72 (Eingang Karl-Schmid-Str. 4), Eintritt frei. S. a: http://www.pim.uzh.ch
Leider findet dieser Vortrag zeitgleich mit dem Vortrag von Hans Bürgi statt (vielleicht hält Willy Kohler den Vortrag auch noch einmal bei uns).

Die Bernsteine aus der Privatsammlung von Willy Kohler werden im Paläontologisches Museum der Universität Zürich bis 1. März 2009 ausgestellt sein.


Hinweis: Sonderschau Alpinmineralien

29. Juni bis 13. Juli: Sonderschau "Kristall 08 - Schätze der Schweiz" bei Siber+Siber in Aathal (ZH)

Präsentiert werden u.a. die besten Schweizer Goldfunde - die berühmte Sonne vom Calanda, das Ara Fontanivas genannte grösste Schweizer Nugget und das kürzlich gefundene, Bell'Aura-Nugget. Die einmaligen, historischen Rutilquarze vom Piz Aul aus der Sammlung der ETH Zürich, ein Querschnitt des Quarz-Jahrhundertfunds vom Planggenstock und weitere Spitzenstücke machen die Sonderschau zu einem Erlebnis für Freunde Alpiner Mineralien.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 14:00 - 18:30 Uhr
Samstag und Sonntag: 14:00 - 17:00 Uhr
Bild rechts: Rauchquarz (21cm) vom Galenstock (UR)
- wird auch ausgestellt sein.

Weitere Infos: Siber+Siber & Tel. 044 932 14 33


Hinweis: GV SVSMF

30. August 2008: GV der SVSMF (Schweizerische Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler) in Interlaken. 17:00 Apéro, 18:15 Nachtessen, 20:00 GV im Hotel Hapimag Kann mit dem Besuch der Mineralienbörse Interlaken kombiniert werden.
Weitere Infos siehe Schweizer Strahler Mai 2008 oder SVSMF


Hinweis Adapter für Fotokameras

Marcel Dübendorfer teilt uns folgendes mit:

Nach langer Suche bin ich zufällig auf die Mikroskopadapter der deutschen Firma Zaremba gestossen: Marek Zaremba, Lupinenweg 3, D-45699 Herten; E-Mail: footoomz@email.de, Telefon: 0049 (0)2 366 - 87084.

Die Firma Zaremba verfügt m.W. über Mikroskopadapter und Adapterkombinationen - auch solche mit Filtergewinde - für die meisten gängigen Kameras. Das erstaunlichste ist der Preis. Ich bezahlte für diesen Adapter mit Nikonbajonett (inkl. Versandkosten) nur SFr 75.20!

Bild rechts: Adapter (Durchmesser bei Okularanschluss 25 mm; mittels mitgelieferter Hülse auch für weniger möglich).

Nachdem ich den Adapter heute erhalten habe, probierte ich ihn sogleich aus. Trotz der angeblichen "Beinaheuntauglichkeit" mit der D70s bin ich über die gelungenen Aufnahmen hocherfreut und bestens zufrieden.

Bild links: zwei Anatase, natürliche Grösse 3mm


Hinweis: Bülacher Tagblatt

"Die Suche nach dem Kristallschatz" (PDF) von Sabine Schneiter (Neues Bülacher Tagblatt)

In der Reportage, erschienen am 21. April 08, wird unser Präsident Olivier Roth vorgestellt.


Vorschau

10. September 2008, Vortrag: "Heute eingesetzte Methoden in der Mineralogie" von Dr. Eric Reusser (ETH-Zürich)

Viele Mineralogen haben heute Mühe, etwas seltenere Mineralien nach äusseren Merkmalen zu bestimmen - die derzeit angewandten Methoden, ihre Charakteristiken, Möglichkeiten und Einsatzgrenzen werden allgemeinverständlich von einem fachkundigen Redner vorgestellt.

Ein Muss für alle, die wissen wollen, "wie manŐs heute macht".


Nächstes Bulletin

Das nächste Bulletin erscheint Ende August 2008.

Kurzbeiträge zu Sachfragen, Erlebnisberichte, Kleininserate, Hinweise, Beobachtungen u.s.w. sind bitte bis spätestens 10. August einzureichen an Olivier Roth (Binzeggerweg 3, 8180 Bülach; Tel./Fax: 044 860 14 54; Email: oroth@access.ch)

Adressänderungen und Mutationen bitte direkt an den Aktuar: Adrian Wegmann, Steinackerweg 2, 8488 Turbenthal (Email-Adresse: aktuar.szm@gmx.ch)


Mit freundlichen Grüssen

Der Vorstand

  Studienkreis Zürcher Mineraliensammler
Kontakt