SZM, Studienkreis Zürcher Mineraliensammler
Exkursionsbericht: Binntal vom 13./14. August 2005 Kristalle, Mineralien und Fossilien Sammeln
   
Home

Der SZM

Kontaktseite

Anmeldung

Veranstaltungen

Exkursionen

Börse

Bibliothek

Vitrine

Links



Frühere Bulletins
Weiss wie Dolomit, Edelweiss und Nebel

Exkursionsbericht: Binntal vom 13./14. August 2005

Der SZM war Mitte August im Binntal auf einer zweitägigen Exkursion. Am ersten Tag gings zum Blausee. Die lange Anfahrt, der anfängliche Regen, der kühle Wind und die kurze Zeit vor Ort waren für riesige Funde wenig günstige Voraussetzungen. So wurde viel für die Fitness und weniger für die Vitrinen getan. Erlebnisreich war der Ausflug allemal und beim anschliessenden guten Nachtessen wurde viel erzählt. Etwas später hat dann Toni Imhof seinen Laden speziell noch einmal für uns geöffnet und man konnte staunen, was es alles in diesem so mineralreichen Tal zu finden gäbe. Nach weiterem Abendtrunk lernten manche von uns von Toni Imhof, wie man Weinflaschen mit Quarzkristallen öffnet und wie Walliser Trockenfleisch schmeckt. Vielen Dank Toni für Deine Gastfreundschaft und organisatorische Hilfe bei den bürokratischen Problemen!



Bild rechts: Edelweiss wohin das Auge schweift im Binntal

Am Sonntag gings mit dem lokalen Taxiunternehmen in die Wyssi - ein Fahrzeug machte einen Umweg via Wyssenbach, fand dann schliesslich doch noch den Weg auf die richtige Alp. So stiegen bald alle Teilnehmer auf zum so nahe scheinenden Grat. Letzterer erwies sich dann doch etwas weiter und höher als zuerst angenommen. Dennoch erreichten schliesslich alle den Übergang ins Feldbachtal. Der Weg war gesäumt von Wiesen voller Edelweiss teils mit Enzian und anderen Trockenrasenblumen - eine richtige Blumenpracht!


Bild: Der Dolomitaufschluss nahe beim Holzerspitz im Binntal.

Bild links: Nicht für alle war auf diesem Grat ein weiterkommen...
In den zahlreichen Dolomitaufschlüssen fanden einige Dolomitkristalle in kleinen Klüften. In einer gab es sogar Dolomitkriställchen auf kleinen Quarzen. Bettina und Röbi schenkten anschliessend jedem einen kleinen Dolomitkristall - vielen Dank! Andere hatten im Bündnerschiefer kleine Klüfte mit wenigen einzelnen Quarzkristallen bis zu 8cm gefunden. Wegen den dunkeln Wolken machten sich alle Teilnehmer etwas früher als gewünscht auf den Rückweg zur Alp Wyssi.


Bild rechts: Ein Dolomitkristall verzwillingt von der Alp Wyssi, Binntal. Kristallbreite 20mm.

Kaum dort angekommen, zog auch dichter Nebel und Regen auf - der Kaffee in der warmen Alpküche hat dann sehr gut geschmeckt.

Danke Röbi für die erlebnisreiche Exkursion!

Olivier Roth


  Studienkreis Zürcher Mineraliensammler
Kontakt